Home news termine storys gallerie project gästebuch kontakt links Impressum


Kiloherz


Letzte Instanz

Letzte Instanz, Kiloherz Die Röhre Stuttgart, 05.04.2007

Die letzten Klänge der „Ins Licht“-Tour summen noch in den Ohren, da machen sich die sympathischen Mannen von Letzte Instanz schon mit ihrem neuen Album „Wir sind Gold“ auf den Weg. Dieser führte sie erneut nach Stuttgart, wo wir schon warteten.

Den Auftakt des Abends bildete für uns ein Interview mit M.Stolz, das Ihr hier nachlesen könnt. Der technische Aufbau war auch danach noch nicht ganz beendet und so schloss sich eine längere Wartezeit an. Während dieser begutachteten wir schon einmal das Publikum, das mit so ziemlich jeder Altersschicht vertreten war. Einige der ganz jungen Gäste hatten sogar ihre Eltern mitgebracht.

Zu Beginn mussten KILOHERZ das Publikum für die Headliner anwärmen. Dieser Aufgabe waren die Leipziger sichtlich gut gewachsen. Sie zogen die Sympathien von Anfang an auf ihre Seite und überzeugten mit einer guten Mischung aus rockigen Sounds und deutschen Texten, ohne hierbei platt oder allzu radio-bezogen zu erscheinen. Besonders der Titelsong des aktuellen Albums „Alle Antworten gleich“ stach hierbei heraus. Dank ihrer guten Bühnenpräsenz und starken Live-Qualität dürfte von den Jungs noch Einiges zu erwarten sein.

So hatte die Raumtemperatur zu den ersten Klängen von LETZTE INSTANZ bereits eine beachtliche Höhe erreicht. Augenscheinlich gut gelaunt und in bester Tourverfassung trieben sie das Programm voran und jagten von einem Hit zum nächsten. Verständlicherweise lag das Hauptaugenmerk auf dem aktuellen Album und so wurde auch das besonders ruhige und außergewöhnlich intensive Stück „Monument der Stille“ vorgestellt. Holly bewies erneut seine eindrucksvollen stimmlichen Qualitäten und zauberte manch entrücktes Lächeln in die Gesichter der Gäste. Für ein Mädchen im Publikum wird dies dann auch ein besonderer Abend. Nachdem unauffällig aus der Menge auf ihren Geburtstag hingewiesen wurde, holten die Jungs sie auf die Bühne und gemeinsam mit dem Publikum stimmten sie „Happy Birthday“ an.

Neben den Hits alter und neuer Alben tat besonders die gut abgestimmte Licht-Show ihr übriges zum Gelingen des Abends. Nochmaliger Schmunzel-Höhepunkt wurde dann die von der Band organisierte Karaoke-Show als die Musiker überdimensionale Text-Spicker hochhielten und „I was made for loving you“ von KISS anstimmten. Spätestens dann dürfte es selbst in den letzten Reihen der gut gefüllten Röhre kein Halten mehr gegeben haben. Mit der letzten Zugabe „Sandmann“ kam der Abend zu einem würdevollen und ruhigeren Abschluss, der eher Vorfreude auf mehr machte, denn einen Schlussstrich zog. Nun gut, wir sehen sie auf dem Hexentanzfestival wieder und freuen uns wie kleine Kinder darauf!